Jinda Ataman

Jinda Ataman

Dienstag, 21 Februar 2017 10:17

Petition zum Thema Familienzusammenführung

Ein breites Bündnis im Rhein-Sieg-Gebiet hat eine Online-Petition gestartet, die sich gegen die Aussetzung des Familiennachzugs  von schutzberechtigten Flüchtlingen wendet. Wir möchten Sie herzlich bitten, die Petition zu zeichnen. Wir möchten Sie ebenso bitten, die Petition möglichst schnell und breit zu streuen.
https://epetitionen.bundestag.de/petitionen/_2017/_02/_02/Petition_69800.mitzeichnen.html

Donnerstag, 16 Februar 2017 14:19

Stellenangebot

Stellenangebot

 Die Kurdische Gemeinschaft Rhein-Sieg/ Bonn e.V. wurde 1989 gegründet und ist seither in den Arbeitsfeldern der Migrations- und Flüchtlingsarbeit tätig. Seit seiner  Gründung setzt sich der Verein für die sozialen, rechtlichen und kulturellen Belange der Menschen mit und ohne Migrationshintergrund ein.

Die Kurdische Gemeinschaft Rhein-Sieg/ Bonn e.V. sucht zum 19. April 2017 eine Migrationsberater/in

Donnerstag, 09 Februar 2017 14:37

Flyer der Flüchtlingsberatung

Freitag, 20 Januar 2017 10:23

Nächsten Termine

Januar

  • 13.01.17 - Interkultureller Musikabend

Februar

  • 05.02.17 - Internationales Frühstück
  • 10.02.17 - Interkultureller Musikabend
  • 17.02.17 - Interkultureller Frauenkochtreff

März

  • 05.03.17 - Internationales Frühstück
  • 10.03.17 - Interkultureller Musikabend
  • 18.03.17 - Newroz-Feier

April

  • 02.04.17 - Internationales Frühstück
  • 14.04.17 - Interkultureller Musikabend

Mai

  • 07.05.17 - Internationales Frühstück
  • 12.05.17 - Interkultureller Musikabend

 Juni

  • 04.06.17 - Internationales Frühstück
  • 09.06.17 - Interkultureller Musikabend

 

 

 

 

Sonntag, 28 August 2016 11:18

Flüchtlingsberatung

Im Rahmen der sozialen Beratung für Flüchtlinge bieten wir Rat- und Schutzsuchenden, die nicht über einen auf Dauer angelegten Aufenthaltstitel verfügen, eine Perspektivberatung an. Hierbei steht die Förderung der Einzelpersonen im Vordergrund.

Unser Ziel ist es die Flüchtlinge im Hinblick auf asyl- aufenthalts- und sozialrechtliche Fragen umfassend zu beraten. Zudem soll die Sozialberatung Möglichkeiten zu einem selbstbestimmtem Leben aufzeigen, damit die Integration in das gesellschaftliche Leben besser gelingen kann. Aus diesem Grund soll ferner die Entscheidungs- und Handlungsfähigkeit der Menschen gestärkt werden. Die Flüchtlingsberatungsstelle bietet den Flüchtlingen darüber hinaus die Möglichkeit, ihre Fluchtgeschichte aufzuarbeiten.

Neben der bedarfsorientierten Beratung und Betreuung der Flüchtlinge zielt die regionale Beratung ferner auf die Unterstützung und Qualifizierung Ehrenamtlicher, damit diese professioneller und gezielter helfen können.

Unsere Beratungen sind kostenlos, vertraulich und unverbindlich.

 

Unsere Zielgruppe

Zielgruppe der Beratung sind Rat- und Schutzsuchende ohne sicheren Aufenthaltsstatus:

  • Flüchtlinge vor und im Asylverfahren
  • Zufluchtssuchende mit Duldung
  • Ausreisepflichtige
  • Flüchtlinge mit ungeklärtem Rechtsstatus

Wir bieten

  • Information und Unterstützung bei asyl-, aufenthalts- und sozialrechtlichen Fragen
  • Unterstützung im Kontakt mit Behörden
  • Hilfestellung beim Ausfüllen von Formularen
  • Vermittlung zu unterschiedlichen Beratungsstellen/ Intuitionen
  • allgemeine Orientierungshilfe für den Lebensalltag
  • Identifikation, Förderung sowie Entwicklung von persönlichen Perspektiven, Fähigkeiten und Qualifikationen
  • Förderung der Integration in der Aufnahmegesellschaft
  • Beratung hinsichtlich der Existenzsicherung
  • Informationen zum Thema Gesundheit
  • Hilfestellungen zur Wohnungssituation
  • Beratung hinsichtlich der Integration in den Arbeits- und Ausbildungsmarkt
  • Informationen zum Thema Berufsqualifizierung

 

 

Neue Schulungsreihe für Flüchtlinge

Die Kurdische Gemeinschaft Rhein-Sieg/Bonn e.V. bietet ab Herbst eine niederschwellige Schulungsreihe für Flüchtlinge aus dem Rhein-Sieg-Kreis an. Mit Fachexperten zu verschiedenen Themen Bereichen sollen die Menschen mit Fluchthintergrund für die erste Zeit ihres Aufenthaltes in Deutschland niederschwellig geschult werden. Die erste Auftaktveranstaltung findet am 15. September 2016, um 16:00 Uhr in den Räumlichkeiten der Kurdischen Gemeinschaft zum Thema: Bildung und Zugangsmöglichkeiten in Deutschland statt.