Jinda Ataman

Jinda Ataman

Soziale Beratung für Flüchtlinge

Donnerstag, 23 November 2017 15:35

Das Massaker von Dersim

Anlässlich des Gedenktages an die Opfer des Dersimaufstandes 1937/38 referierten am 17.11.2017 die Filmemacherin Nezahat Gündogan und der Buchautor Kazim Gündogan in den Räumlichkeiten der Kurdischen Gemeinschaft Rhein-Sieg/Bonn e.V.

Die beiden Referenten berichteten über die politischen Hintergründe der Unterdrückungs-, Assimilierungs- und Diskriminierungspolitik der türkischen Regierung, die schließlich dazu führten, dass die zehntausende alevitische Kurden in Dersim 1937/38 brutal erschossen, hingerichtet, verbrannt und deportiert wurden. In diesem Zusammenhang wurde auch die besondere Funktion von Seyit Riza und seinen Mitstreitern dargestellt. Für die Aufarbeitung der historischen Ereignisse haben Nezahat und Kazim Gündogan Zeitzeugen interviewt und konnten so interessante Details schildern.

Wir danken allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern für den regen Austausch. Ein besonderer Dank gilt natürlich den beiden Referenten Nezahat und Kazim Gündogan sowie der Dometscherin Ciler Firtina!

Anlässlich des 80. Todestages gedenken wir an Seyit Riza und seiner Freunde

Freitag den 17.11.2017
um 19.00 Uhr in der
Kurdischen Gemeinschaft
Rhein-Sieg/Bonn e. V.
Lindenstr. 58
53721 Siegburg

werden die Referenten Frau Nezahat Gündogan (Regisseurin) und Herr Kazim Gündogan (Filmproduzent und Buchautor) mit einer Präsentation Seyit Riza und seiner Freunde gedenken und ausführlich über die Geschehnisse der DERSIMREBELLION 1937/1938 erzählen.
1937 brach der Dersim–Aufstand aus, dessen Anführer Seyit Riza war. Er war der wichtigste geistliche und tribale Anführer seiner Zeit und wehrte sich gegen die damalige türk. Regierung, gegen die Vertreibungen und den Völkermord an Kurden und Aleviten. Er und seine Freunde wurden am 15.11.1937 hingerichtet.

Die Veranstaltung wird in die deutsche Sprache übersetzt.

Die Kleiderstube der AWO Bonn/ Rhein-Sieg e.V. in Kooperation mit der Kurdischen Gemeinschaft hat ihre Öffnungzeiten ausgeweitet!

Montag, 06 November 2017 15:35

Wege ins Studium

Wir laden herzlich zu unserer Informationsveranstaltung am Donnerstag, den 09.11.17 zum Thema "Wege ins Studium" ein.
Frau Kohl vom International Office der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg informiert über die Zugangsvoraussetzungen und andere wichtige Rahmenbedingungen rund ums Studium.

Wir freuen uns auf Sie/Euch und Ihre/Eure Fragen!

WANN: Donnerstag, 09.11.17, 17:00-20:00 Uhr,
WO: Kurdische Gemeinschaft Rhein-Sieg/ Bonn e.V., Lindenstr. 58, 53721 Siegburg

Musa Ataman Vorsitzender der Kurdischen Gemeinschaft sowie Ali Ertan Toprak in seiner Funktion als Vorsitzender BAGIV und der Kurdischen Gemeinde Deutschland e.V. besuchen in Düsseldorf den neuen Minister für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration Dr. Stamp  und die Staatssekretärin für Integration Serap Güler.

Wir danken für den interessanten Austausch und wünschen dem Minister und der Staatssekretärin viel Erfolg bei Ihrer Arbeit!

Vorsitzender der Kurdischen Gemeinschaft Rhein-Siegt/ Bonn e.V. Musa Ataman und unsere langjährige Ehrenamtliche Fadime Gülsen haben die Paritätische Ehrennadel erhalten. Der Paritätische NRW e. V. verleiht diese für außergewöhnliches Engagement insbesondere für Dienste im Bereich der soziale Arbeit. Wir freuen uns über diese Auszeichung und Danken beiden für ihre langjährige Einsatz und die gute Arbeit!

Mittwoch, 04 Oktober 2017 11:26

Wege in Ausbildung und Arbeit

Am Samstag den 30.09.2017 fand die Informationsveranstaltung

„Wege in Ausbildung und Arbeit“ 

für Jugendliche und Eltern mit Migrationshintergrund  in der Kurdischen Gemeinschaft Rhein-Sieg Bonn e.V. statt.

Die Migrationsberatungsstelle für erwachsene Zuwanderer (MBE) der Kurdischen Gemeinschaft hat in Kooperation mit dem Kommunalen Integrationszentrum des Rhein-Sieg-Kreises, vertreten durch Herrn Dr. Peter Enzenberger, die  Veranstaltung durchgeführt.

Donnerstag, 14 September 2017 15:07

Wege in die Ausbildung und Arbeit

15.000 Kurdinnen und Kurden in Köln feierten gestern am Heumarkt das bevorstehende Referendum für die Unabhängigkeit Kurdistans vom Irak.

Wir danken allen Unterstützern!

Montag, 26 Juni 2017 12:50

Ja! - Zu einem unabhängigen Kurdistan

Am 26. August findet anlässlich des Referendums zur Unabhängigkeit Kurdistans ein Festival in Köln am Heumarkt statt. Die Kurden aus der Diaspora, wollen damit Ihre Unterstützung für das am 25. September geplante Referendum bekunden.

Beginn: 14 Uhr

Ort: Köln am Heumarkt

Seite 1 von 4