Unsere Flüchtlingsberaterin Jinda Ataman war zu Gast im Ministerium für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen. Thema war das nachhaltige Nutzerverhalten bei der Wohnungsnutzung von geflüchteten Menschen. Bei diesem Austausch ging es darum, wie man geflüchtete Menschen zu diesem Thema sensibilisieren und motivieren kann. Ein Dank gilt an das Energie-Team der Verbraucherzentrale NRW, die das ganze organisiert hat!

 

In Troisdorf wurde am Dienstag den 15.05.17 im Beisein von Landrat Sebastian Schuster und dem Troisdorfer Bürgermeister Klaus-Werner Jablonski eine Lehrwerkstatt für Ausbildungen eröffnet. Gastgeber war die Interessengemeinschaft Kunststoff (IGK). Auch die Kurdische Gemeinschaft Rhein-Sieg/ Bonn e.V. war vor Ort.

Interessengemeinschaft Kunststoff (IGK) – Quelle: http://www.ksta.de/24142912 ©2017
Interessengemeinschaft Kunststoff (IGK) – Quelle: http://www.ksta.de/24142912 ©2017
Interessengemeinschaft Kunststoff (IGK) – Quelle: http://www.ksta.de/24142912 ©2017

Wir freuen uns, dass die IGK die geflüchteten jungen Menschen als Chance versteht und auch Flüchtlinge zu qualifizierten Fachkräften ausbilden möchte.  Wir unterstützen dieses Vorhaben und wünschen viel Erfolg!

http://www.ksta.de/…/interessensgemeinschaft-kunststoff-leh…

Seit über 27 Jahren findet an jedem ersten Sonntag im Monat das „Internationale Frühstück“ statt. Bei einem bunt gemischten Buffet mit Spezialitäten aus verschiedenen Ländern kommen Menschen aus zahlreichen Kulturkreisen zum lockeren Austausch zusammen. Das Frühstück ist ein offenes Angebot für alle Menschen, wo jede/r etwas mit bringt und gemeinsam gespeist wird.

Auch Sie sind herzlich eingeladen - der nächste Termin ist am Sonntag den 04.06.2017 (ab 11 Uhr)!

Die letzte Stadtteilkonferenz Siegburg Innenstadt/ Zange tagte am 25.04.17 in den Räumlichkeiten der Kurdischen Gemeinschaft Rhein-Sieg/ Bonn e.V. Die Stadtteilkonferenz bietet eine Plattform zum Austausch und der Vernetzung zwischen städtischen Dienststellen, freien Trägern, von Vereinen und Initiativen. In diesem Rahmen konnten so stadtteilrelevanten Informationen und Vorhaben geteilt werden. Zudem ermöglichte es sozialraumorientierte Bedarfe und Angebote gemeinsam zu gestalten und zu fördern.

Dienstag, 25 April 2017 10:56

Diskussionsveranstaltung zum Thema AfD

geschrieben von

Inszenierung der AfD bei den Landtags- und Bundestagswahlen

Am 21. April veranstaltete die Integrationsagentur der Kurdischen Gemeinschaft Rhein-Sieg/Bonn e.V. in Zusammenarbeit mit dem Arbeitskreis für Antirassismus und in Kooperation mit dem Interkulturellen Zentrum der Kurdischen Gemeinschaft Rhein-Sieg/Bonn e.V., dem Paritätischen Rhein-Sieg-Kreis und der AWO Kreisverband Bonn Rhein-Sieg e.V. in den eigenen Räumlichkeiten im Rahmen seines Projektes "Zeichen setzen!Für Menschlichkeit, Vielfalt und Akzeptanz!" eine Informations- und Diskussionsveranstaltung zum Thema "Inszenierung der AfD im Rahmen der Landtags- und Bundestagswahlen.

Montag, 10 April 2017 12:07

Musikalische Klänge im Stadtteil Zange

geschrieben von

Musik verbindet

Am 07. April fand zum 14. mal das Angebot der internationaler Musikabend der Kurdischen Gemeinschaft Rhein-Sieg/Bonn e.V. statt, dass gemeinsam mit seinen Diensten in den eigenen Räumlichkeiten konzipiert wurde und auf großes Interesse stoßt.

Dienstag, 04 April 2017 12:10

Veranstaltung zum Thema Antirassismus

geschrieben von

Inszenierung der AfD im Rahmen der Landtags- und Bundestagswahlen

Am Freitag, den 21. April , um 18:00 Uhr veranstaltet die Integrationsagentur der Kurdischen Gemeinschaft Rhein-Sieg/Bonn e.V. mit dem Arbeitskreis für Antirassismus in Siegburg im Rahmen seines Projektes "Zeichen setzen! Für Menschlichkeit, Vielfalt und Akzeptanz" in den Örtlichkeiten der Kurdischen Gemeinschaft Rhein-Sieg/Bonn e.V., Lindenstrasse 58, 53721 Siegburg, eine Informations- und Diskussionsveranstaltung zu der sie alle herzlich einlädt. Es wird der Freie Journalist und Fachexperte Andreas Kemper referieren.

Montag, 03 April 2017 13:23

12 Nationen treffen sich beim Frauenkochtreff

geschrieben von

12 Nationen treffen sich beim Frauenkochtreff

Die Integrationsagentur veranstaltete am 31.03.17 das regelmäßige Angebot des internationalen Frauenkochtreffs für Einheimische und Menschen mit Migrations- und Fluchtgeschichte. Das Angebot ist ein offenes Angebot für alle Frauen, die auf der Suche nach neuen Begegnungsorten für das Zusammenkommen suchen.

Über 500 Gäste feierten am 18.03.17 das Neujahrsfest im Bürgerhaus Spich-Troisdorf

Mit über 500 Gästen u.a. aus der Politik, Verwaltung und Gesellschaft und der  Neuzuwanderer feierte die Kurdische Gemeinschaft Rhein/Sieg-Bonn e.V. dieses Jahr zum 27-mal das traditionelle Neujahrsfest, Newroz.

Newroz bedeutet „neuer Tag“ und symbolisiert den Beginn eines neuen Jahres und den Abschied des langen und harten Winters. Zugleich wird der Frühling begrüßt. Das Newroz-Fest hat aufgrund der Lebensbedingungen der Kurdinnen und Kurden jedoch stets auch eine politische Dimension. „Newroz ist für das kurdische Volk ein Symbol des Widerstands und der Hoffnung auf Frieden, Freiheit und Sicherheit“, betont die Migrationsberaterin der Kurdischen Gemeinschaft in der Eröffnungsrede. die zudem auf die Missstände und die Besorgniserregung im Hinblick auf die derzeitige prekäre politische Lage im Mittelosten und der Türkei aufmerksam machte. So sei es umso bedeutender gerade jetzt „[…]die Selbstbestimmungsbestrebungen der Kurden zu unterstützen […]“, hieß es in abendlichen Appell an die demokratischen Kräfte. Der Schwerpunkt der Arbeit der Kurdischen Gemeinschaft Rhein-Sieg/Bonn e.V. liegt jedoch dennoch seit 27 Jahren in der Integration und Förderung der neuzugewanderten Menschen in Deutschland.

Dienstag, 21 März 2017 09:57

Neues Angebot - Folklore Tanz

geschrieben von

Die Kurdische Gemeinschaft weitet Ihre Freizeitangebote aus

Die Kurdische Gemeinschaft Rhein-Sieg/Bonn e.V. bietet einen Folklore Kurs als ein neues Angebot im Bereich seiner kulturellen Bildung an. Ziel des Angebotes ist nicht nur das Lernen von regions-und themenabhängigen Tanzeinlagen, sondern die Förderung der Begegnung unterschiedlicher Kulturen durch die Form des Tanzens.

Seite 1 von 11