• 0 2241 83614
  • Lindenstraße 58, 53721 Siegburg
  • 09:00 - 17:00 Uhr
  • 02241 97 84 66
  • Lindenstrasse 58, 53721 Siegburg
  • Mo.-Do. 10-16 Uhr
  • 02241 169 18 61
  • Lindenstraße 58, 53721 Siegburg
  • Mo.-Do. 10-16 Uhr
  • 02241 169 18 62
  • Lindenstraße 58 53721 Siegburg
  • Mo.-Fr. 10-16 Uhr
  • 02241 97 84 66
  • Lindenstraße 58, 53721 Siegburg
  • Mo. – Do. 10.00 – 16.00 Uhr
  • 02241 83 61 4
  • Lindenstraße 58, 53721 Siegburg
  • Di.-Do. 10-16 Uhr

Brandanschlag von Solingen jährt sich

Brandanschlag von Solingen jährt sich

Am 29. Mai jährt sich zum 28. Mal der rassistisch motivierte Brandanschlag von Solingen. Bei dem Anschlag von vier jungen Neonazis kamen am Pfingstsamstag 1993 fünf Menschen im Alter von vier bis 27 Jahren ums Leben, acht Menschen wurden schwer verletzt. Solingen war neben den rassistisch motivierten Anschlägen von Hoyerswerda, Rostock und Mölln der blutigste Anschlag in der Geschichte der Bundesrepublik. Die Tat rief weltweit Entsetzen hervor.

Wir gedenken der Opfer des rassistischen Anschlags und den weiteren Opfern von rassistischen Anschlägen in der Geschichte. Gleichzeitig fordern wir jedoch auch jeden Einzelnen dazu auf, sich rassistischen Ressentiments in der Gesellschaft tagtäglich entgegenzusetzten. Je stärker rechte Bewegungen werden und je weiter sie in die Mitte der Gesellschaft rücken, umso mehr stehen wir dafür ein, unser Zusammenleben auf Grundlage von Menschlichkeit aktiv mitzugestalten.