• 0 2241 83614
  • Lindenstraße 58, 53721 Siegburg
  • 09:00 - 17:00 Uhr
  • 02241 97 84 66
  • Lindenstrasse 58, 53721 Siegburg
  • Mo.-Do. 10-16 Uhr
  • 02241 169 18 61
  • Lindenstraße 58, 53721 Siegburg
  • Mo.-Do. 10-16 Uhr
  • 02241 169 18 62
  • Lindenstraße 58 53721 Siegburg
  • Mo.-Fr. 10-16 Uhr
  • 02241 97 84 66
  • Lindenstraße 58, 53721 Siegburg
  • Mo. – Do. 10.00 – 16.00 Uhr
  • 02241 83 61 4
  • Lindenstraße 58, 53721 Siegburg
  • Di.-Do. 10-16 Uhr

Servicestelle für Antidiskriminierungsarbeit


Servicestelle für
Antidiskriminierungsarbeit
für den Rhein-Sieg-Kreis

Beraterin & Referentin
Clara Petersen

Lindenstraße 58
53721 Siegburg

Mobil: 0163 34 72 69 7
Tel: 02241 83 61 4
E-Mail: ada@kurdische-gemeinschaft.de

Die Servicestelle für Antidiskriminierungsarbeit für den Rhein-Sieg-Kreis hat sich zum Ziel gesetzt, durch professionelle und vertrauliche Beratung gemeinsam mit den Ratsuchenden gegen individuelle und institutionelle Diskriminierung aktiv zu werden.

BERATUNG


Unsere Beratung

Alle Menschen, die von Diskriminierung betroffen sind, sowie ihre Angehörigen können sich für ein vertrauliches und kostenloses Gespräch an die Servicestelle wenden.

  • Vertrauliches Gespräch über erlebte Diskriminierung
  • Auf Wunsch gemeinsame Entwicklung und Umsetzung von Interventionsmöglichkeiten

˃ Kontaktaufnahme mit diskriminierender Stelle bzw. Person
˃ Begleitung zu Klärungs- und Vermittlungsgesprächen
˃ Information über Rechte und juristische Handlungsmöglichkeiten (u.a. auf Grundlage des AGG)
˃ Stärkung und Unterstützung bei der Bewältigung der Diskriminierungserfahrung
˃ Sichtbarmachung der Diskriminierung

  • Bei Bedarf Vermittlung an weitere relevante Einrichtungen und Organisationen
Unser Ansatz

 

Unsere Zielgruppe
  • Menschen, die von der Diskriminierung betroffen sind, und ihre Angehörigen
  • Institutionen, Einrichtungen und Vereine, die in ihrer Arbeit mit Diskriminierung konfrontiert werden
Unsere Beratungssprachen
  • Die Beratung findet in deutscher Sprache statt.
  • Bei Bedarf können Sprachmittler:innen für die Sprachen Kurdisch, Türkisch und Arabisch hinzugezogen werden; weitere Sprachen auf Anfrage.
  • Wir bemühen uns um die Verwendung einfacher Sprache.
Sprechstundenzeiten

Für Beratungsgespräche bitten wir Sie um eine vorherige Terminabsprache.
Telefonisch oder vor Ort: Dienstag bis Donnerstag von 10:00 – 16:00 Uhr

Die Beraterin setzt sich aus ihrer größtenteils privilegierten Position selbstreflektiert und kritisch mit Diskriminierung auseinander.

WEITERE TÄTIGKEITEN

  • Qualifizierung von Fachkräften und Multiplikator:innen im Themenfeld Antidiskriminierung
  • Beratung und Unterstützung von Institutionen, Einrichtungen und Vereinen in der Diskriminierungsprävention
  • Aufbau einer Informations- und Dokumentationsstelle zum Themenfeld Antidiskriminierung
  • Stärkung diskriminierungsfreier(er) Räume

Das Programm der Integrationsagentur wird gefördert durch:

Die Servicestelle für Antidiskriminierungsarbeit
wird im Rahmen des Landesprogramms
Integrationsagenturen gefördert.