• 0 2241 83614
  • Lindenstraße 58, 53721 Siegburg
  • 09:00 - 17:00 Uhr
  • 02241 97 84 66
  • Lindenstrasse 58, 53721 Siegburg
  • Mo.-Do. 10-16 Uhr
  • 02241 169 18 61
  • Lindenstraße 58, 53721 Siegburg
  • Mo.-Do. 10-16 Uhr
  • 02241 169 18 62
  • Lindenstraße 58 53721 Siegburg
  • Mo.-Fr. 10-16 Uhr
  • Lindenstraße 58, 53721 Siegburg

Großes Interesses für die Ausbildungsreihe

Erfolgreicher Start in die Fortbildungsreihe

 

Die Integrationsagentur der Kurdischen Gemeinschaft Rhein-Sieg/Bonn e.V. startete im Rahmen seines Projektes „Zeichen setzen! Für Menschlichkeit, Vielfalt und Akzeptanz“ am Samstag, den 16.05.2020 seine Ausbildung Trainer_in für diskriminierungskritische Bildungsarbeit für die Zielgruppe von Jugendlichen zwischen 16-30 Jahren durch.

Ziel:

Mit viel Interesse, Freue und Engagement startete am Samstag die Fortbildungsreihe für die zukünftigen Trainer_innen, die von einer Gruppe von Jugendlichen und jungen Erwachenenen besucht werden, zunächst als Online Seminar. Mit viel Praxisübungen, jeweils didaktischen und methodischen Lerninhalten behandelten die Ausbilder_innen die Themen Rassismus und Antisemitismus in seinen vielerlei Facetten, u.a. in ihren Unterscheidungskriterien, ihren Funktionen sowie Ausdrucksformen und das Wirken innerhalb der Gesellschaft.

Ziel der Ausbildungsreihe ist die zukünftigen Multiplikator_innen für den Bereich Antidiskriminierungsarbeit zu befähigen Bildungsworkshops an Schulen durchzuführen. Die Trainer_innen sollen nach ihrer Ausbildung vornehmlich an Schulen im Rhein-Sieg-Kreis zum Einsatz kommen, um die Schüler_innen im Rhein-Sieg-Kreis zum Themenfeld Antidiskriminierung zu sensibilisieren.

Ansprechpartnerin und Projektleiterin:
Ilkay Yilmaz